Beschluss des Deutschen Ärztetages vom 10. Mai 2018

§ 7 Abs. 4 der Musterberufordnung für Ärzte (MBO Ärzte) wird wie folgt neu gefasst:

„Ärztinnen und Ärzte beraten und behandeln Patientinnen und Patienten im persönlichen Kontakt.

Sie können dabei Kommunikationsmedien unterstützend einsetzen.

Eine ausschließliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien ist im Einzelfall erlaubt, wenn dies ärztlich vertretbar ist und die erforderliche ärztliche Sorgfalt insbesondere durch die Art und Weise der Befunderhebung, Beratung, Behandlung sowie Dokumentation gewahrt wird und die Patientin oder der Patient auch über die Besonderheiten der ausschließlichen Beratung und Behandlung über Kommunikationsmedien aufgeklärt wird.“

Nun müssen noch die jeweiligen Landesärztekammern diese Regelung in verbindliches Recht umsetzen! Schleswig-Holstein ist bereits vorausgegangen. Wir sind gespannt!