Langjährige Erfahrung

Kanzlei für Medizin und Wirtschaft

Wir bieten fundierte und innovative Lösungen, sowohl in Strategie, in Projekten und Kooperationen als auch in Nachfolge- , Gründungs- sowie in Strukturierungsprozessen. Dies betrifft ebenso kleinere wie auch große oder im Umbruch befindliche Strukturen. Einige Mandanten begleiten wir als Justiziariat in allen rechtlich relevanten Bereichen oder bei Transaktionen im Gesundheitswesen.

Zu unseren Mandanten zählen vor allem :

  • Ärzte, Zahnärzte, Ärztenetze, Medizinische Versorgungszentren (MVZ)
  • Krankenhäuser, Privatkliniken, Rehabilitatons-Einrichtungen
  • stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen
  • Apotheker und Pharmaunternehmen
  • Heil- und Hilfsmittelerbringer
  • Unternehmen in den Bereichen Medizinprodukte und E-Health
  • Kommunen, Verbände, Vereine, Stiftungen, Gemeinnützige Einrichtungen
  • Investoren und Unternehmen im Gesundheitswesen
Mandanten & Expertise
SchnellkontaktVereinbaren Sie einen Termin mit uns

Wir behandeln Ihr Anliegen mit großer Diskretion und melden uns kurzfristig bei Ihnen.

aus dem medlegal BLOG
Aktuelles und Interessantes

Verband Digitale Gesundheit e.V. (VdigG)

Big Data im Gesundheitswesen Highlight

1. Parlamentarischen Abend 2017 des Verbandes digitale Gesundheit e.V. (VdigG) mit dem Thema „How to save a life (using data)“ am 30. März 2017 in Berlin - Bericht und Bilder

Artikel lesen
Karriere

Referendarinnen und ReferendareHighlight

Wir suchen regelmäßig Rechtsreferendarinnen / Rechtsreferendare zur Mitarbeit in unserer Kanzlei.

Artikel lesen
1. Dezember 2016

BGH: Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Der BGH hat mit Urteil vom 1.12.2016 entschieden, dass der Verzicht des Verkäufers auf Zuzahlungen bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt ist. Auch die Werbung damit ist zulässig.

Artikel lesen
Vortragsveranstaltung am 16.11.2016

Praxisabgabe für Zahnärzte

Wer über Jahrzehnte Zeit und sehr viel Energie, aber auch nicht unerhebliche finanzielle Mittel in die eigene Praxis investiert hat, möchte auch einen angemessenen Erlös bei der späteren Veräußerung erzielen.

Artikel lesen
weiter zum medlegal BLOG